Hilfe auf dem Weg zum Wunschkind

21 Tage Stoffwechselkur Paket Österreich preiswert

Jedes zehnte Paar in Deutschland ist ungewollt kinderlos. Die künstliche Befruchtung bleibt häufig der einzige Weg zum eigenen Baby. Berührungsängste gibt es mit dem Thema heute kaum noch, das zeigt eine aktuelle Studie der Krankenkasse IKK classic. Doch viele Männer und Frauen sehen an den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen Verbesserungsbedarf.

 

Hilfe auf dem Weg zum Wunschkind

Jede zweite Frau zwischen 20 und 50 Jahren würde eine künstliche Befruchtung in Erwägung ziehen, wenn der eigene Kinderwunsch anders nicht zu erfüllen wäre. Bei den Männern sind dafür 45 Prozent aufgeschlossen, ergab die Befragung unter 500 Männern und Frauen dieser Altersgruppe. Generell befürworten 78 Prozent der weiblichen und 66 Prozent der männlichen Teilnehmer eine medizinische Kinderwunschbehandlung, wenn es auf natürlichem Weg nicht klappt. Geteilt ist die Meinung bei dem Verfahren „Social Freezing“, bei dem Eizellen eingefroren werden, um – etwa aus Karrieregründen – die Schwangerschaft auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Während sich 45 Prozent der Frauen und 41 Prozent der Männer diesen Schritt vorstellen können, schließen dies 34 Prozent für sich aus. Jeder Vierte lehnt derartige Eingriffe grundsätzlich ab.

 

Gesetzeslage: Nachbesserungen gewünscht

Dass laut Gesetz nur verheiratete Paare finanzielle Unterstützung bei der Kinderwunschbehandlung erhalten, stößt bei vielen Befragten auf Kritik. 45 Prozent gaben an, dass auch Paaren ohne Trauschein diese Möglichkeit zustehen sollte. Mehr als ein Drittel wünscht sich generell höhere Zuschüsse durch die Krankenkassen.  Eine große Zustimmung von mehr als 50 Prozent gibt es für die Regelungen zum Mindestalter von 25 Jahren bei Kinderwunschbehandlungen. Auch die Altershöchstgrenze – 40 Jahre bei Frauen, 50 Jahre bei Männern – halten mehr als 50 Prozent für sinnvoll. Unter den über 40-jährigen Frauen wünschen sich allerdings 21 Prozent, dass die Altersgrenze nach oben korrigiert wird. Weitere Informationen zum Thema Kinderwunsch gibt es beispielsweise unter ikk-classic.de. (djd).

 

 

Finanzielle Unterstützung durch die Kassen

(djd). Unter bestimmten Voraussetzungen übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen 50 Prozent der Kosten für die ersten drei Versuche der künstlichen Befruchtung. Manche Krankenkassen gewähren ihren Mitgliedern zusätzliche Unterstützung. So reduziert etwa die IKK classic den Eigenanteil der Behandlungskosten pro Versuch um bis zu 500 Euro. In einigen Bundesländern gibt es weitere Zuschüsse von Bund und Land. Die Richtlinien dafür sind unter informationsportal-kinderwunsch.de zu finden.

 

 

…………… Ende des Beitrags …………..

 

…………………………….

 

Leben wir Vitalität und Fitness?

Fühlen wir uns rundum wohl in Ihrer Haut und sind allen Anforderungen des täglichen Lebens gewachsen, ohne am Ende des Tages erschöpft, müde und ausgelaugt zu sein? Steht uns noch die Energie und Ausdauer zur Verfügung die wir von früher kennen?

Natürlich sind Nahrungsergänzungen kein Ersatz für eine vielseitige Ernährung, aber es kann sinnvoll und nützlich sein, die tägliche Nahrung mit natürlichen Qualitätsprodukten zu unterstützen.

Die Kampagne 5 mal am Tag Obst und Gemüse essen wurde ins Leben gerufen, weil die Ernährung sehr vieler Menschen im Alltag nicht optimal ist. Obwohl vielen Menschen bewusst ist, dass wichtige Nährstoffe unentbehrlich sind, stellt sich ihnen oft die Frage, wie man seine Nahrung wirksam ergänzen kann.

Aufgrund dieser Unsicherheit gibt es eine Empfehlung, welche den Einstieg in eine sinnvolle Ergänzung erleichtern kann. Wichtig ist eine entsprechende tägliche Grundversorgung, die auch den Zellschutz integriert. Eine solche Kombination kann bei einer abwechslungsreichen Ernährung ausreichend sein, um den am häufigsten auftretenden Nährstoff- bzw. Vitalstoffbedarf zu decken.

Es lohnt sich über optimale Grundversorgung zu informieren, da sie eine solide Basis schafft. Da jeder Mensch seine individuellen Bedürfnisse hat und unterschiedlichen Anforderungen ausgesetzt ist kann es auch zusätzliche Ansprüche geben. Ohne ein solides Fundament nützt es jedoch wenig mit Spezialprodukten zu beginnen..

 

Wenn Sie das Thema interessiert und Sie mehr wissen möchten, dann nutzen Sie das Kontaktformular um mir zu schreiben

 

Alle obligatorischen Felder sind mit (*) markiert

HerrFrau

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

…………………………

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.