Wandern & Früchtefasten-Seminare für Genießer auf La Palma

Dem Winter entfliehen und sich gleichzeitig Gutes tun durch Früchtefasten (openPR) –  Abnehmen und den Körper reinigen und entgiften ohne zu leiden und ohne knurrenden Magen – geht das wirklich?
Ja, das geht, wie bereits zahlreichen Fastengäst eindrucksvoll bewiesen haben.
Und zwar geht es für viele Menschen – auch, aber nicht nur für Fasteneinsteiger – am besten mit Früchten, mit frischen Früchten!
Warum?


Früchte enthalten zahlreiche Enzyme, Vitamine, Mineralien und Spurenelemente bei einem Flüssigkeitsgehalt von ca. 85%.
Das bedeutet, dass sie dem Körper bei niedrigem Energie- oder Kaloriengehalt gleichzeitig viele lebensnotwendige Stoffe zuführen. Und wo könnte man besser mit frischen Früchten fasten als auf den „Inseln des ewigen Frühlings“, wo das ganze Jahr über frische Früchte zur Verfügung stehen?

 

Frisches, reif gepflücktes Obst führt unseren Körpern in hohem Maße Licht- und Lebensenergie zu!
Außerdem besitzt Obst die phänomenale Eigenschaft Schlacken, also im Körper oft über lange Zeit angesammelte Stoffwechselrückstände, aus dem Körper zu schwemmen und gleichzeitig den Cholesterinspiegel zu senken – ein heutzutage oftmals sehr erwünschter „Nebeneffekt“.


Zudem wird auf sehr effektive Weise die Verdauung optimiert, und zwar oftmals weit über die Fastenzeit hinaus.
Auch wenn ein Obstfrühstück also vielen Europäern zunächst ungewohnt erscheint, wer wird angesichts leckerer Orangen, Papayas, Mangos, Melonen und Zimtfrüchte noch von Askese und Entbehrung sprechen? Im Gegenteil, schon nach wenigen Tagen beschließen die frischgebackenen „Obstfaster“ oftmals diese neue Gewohnheit für zu Hause zu übernehmen…

 

Ideal ist diese Fastenform auch (aber nicht nur) für Erstfaster, die sich (noch) nicht vorstellen können ganz ohne Nahrung auszukommen oder für Menschen, die Bedenken vor einem totalen „Nahrungsentzug“ haben, da sie sich ungesund ernähren und bereits Lücken in ihrem Mineralstoffhaushalt haben, weiß der erfahrene Fastenleiter und Ernährungs-Coach André Restau.

 

Jede der leckeren Früchte zeichnet sich chemisch durch einen hohen Nähr- und Heilwert aus und ist physikalisch durch ihren Licht- und Ordnungswert für unsere Gesundheit besonders wertvoll
Abgerundet werden die Früchte-Fasten-Seminare durch Übungen aus dem Yi Jin Jing, Qi Gong, Bioenergetik, verschiedenen Meditationen und natürlich ausgewählte Wanderungen, so dass das Wohlbefinden der Seminarteilnehmer gesteigert und Körper, Geist und Seele in einklang gebracht werden können.

 

Der Ernährungs-Coach André Restau weiß aus langjähriger Erfahrung: Früchte sind ein wahres Geschenk der Natur und die ideale Nahrung, um auf genussvolle Weise mit der Natur und sich selbst in Einklang zu kommen. Viele Untersuchungen zeigen inzwischen, dass zwischen Früchteverzehr und Friedfertigkeit bzw. Harmonie offenbar ein Zusammenhang besteht. Machen Sie sich diese phänomenalen Eigenschaften zunutze, probieren Sie es einfach einmal aus!
Natürlich können Fasteninteressierte auf Wunsch auch Saft- oder Suppenfasten. Sollten Sie unentschieden oder unsicher sein, welche Vorgehensweise für Sie persönlich ideal ist, dann nutzen Sie doch die Erfahrung Ihres Fastenleiters André Restau: Er steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite, um die ideale Fastenernährung für jeden einzelnen Teilnehmer – vor Reiseantritt oder vor Ort – individuell mit Ihnen abzustimmen.

 

Und all diejenigen, die die so vielseitige Atlantikinsel La Palma oder ihre Nachbarinseln bereits kennen, wissen: Ein besonderer Höhepunkt ist dort das Fastenwandern im kanarischen Frühling, wenn die Landschaft in Deutschland noch im winterlichen Dornröschenschlaf liegt, auf La Palma jedoch alljährlich die Mandelblüte gefeiert wird.

Früchtefasten auf der kanarischen Insel La Palma
Früchtefasten auf der französischen Mittelmeerinsel Korsika
http://openpr.de/news/267542/Wandern-&-Früchtefasten-Seminare-für-Genießer-auf-La-Palma.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.