Deutsche nutzen Nahrungsergänzungsmittel verantwortungsbewusst

Für Infos auf das Bild klicken

In Deutschland herrschen gute Voraussetzungen, sich ausgewogen zu ernähren und sich auf diese Weise mit allen lebensnotwendigen Nährstoffen zu versorgen. In manchen Situationen gelingt dies jedoch nicht oder nur schwer, etwa wenn der berufliche Tagesablauf regelmäßige Mahlzeiten verhindert – oder wenn Umstände wie winterlicher Lichtmangel, vegane Ernährung oder eine Schwangerschaft für erhöhten Nährstoffbedarf sorgen. Dann können Nahrungsergänzungsmittel helfen, Versorgungslücken zu schließen und den Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen zu decken. Rund jeder vierte bis fünfte Erwachsene in Deutschland verwendet Nahrungsergänzungsmittel, um seiner Gesundheit etwas Gutes zu tun.  Am häufigsten wird zu den Mineralstoffen Magnesium, Calcium und Zink sowie den Vitaminen C, E und B12 gegriffen.

 

Die meisten nutzen nur ein Produkt

Nahrungsergänzungsmittel sind Lebensmittel und werden in großer Auswahl im Supermarkt, Drogeriemarkt oder der Apotheke angeboten. Eine aktuelle Umfrage der Universität Hannover in Kooperation mit der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) unter mehr als 1.000 Verwendern hat nun ergeben, dass die Konsumenten verantwortungsbewusst mit diesen Produkten umgehen. Danach verwenden 88,6 Prozent nur ein oder zwei Nahrungsergänzungsmittel. Und das Bewusstsein für eine sorgfältige Dosierung war bei den Befragten groß: 86 Prozent beachteten die Verpackungshinweise, und 93 Prozent waren sich bewusst, dass ein zu viel bestimmter Stoffe auch negative Folgen haben kann.

 

Überdosierungen sind selten

Zu einer übermäßigen Vitamin- oder Mineralstoffzufuhr durch Nahrungsergänzungsmittel kommt es daher nur in Einzelfällen. Selbst bei gleichzeitig hoher Nährstoffaufnahme über die normale Ernährung erreichten nur zwei bis drei Prozent der Befragten bei Calcium und Zink zu hohe Zufuhrmengen. Lediglich bei Magnesium kam es häufiger zu hohen Aufnahmemengen. Von einem generell zu sorglosen Umgang mit den Produkten kann also keine Rede sein. Stattdessen zeichnet die Studie das Bild mehrheitlich verantwortungsbewusster und gut informierter Verbraucher. (djd).

 

Tipps zu Nahrungsergänzungsmitteln

Wer zusätzliche Nährstoffe über Nahrungsergänzungsmittel einnehmen möchte, ist bei Beachtung dieser Regeln auf der sicheren Seite: – Verzehrempfehlungen und Hinweise der Hersteller beachten – Bei Verwendung mehrerer Produkte die Inhaltsstoffe abgleichen, um Doppeleinnahmen zu vermeiden – Bei Unsicherheiten einen Arzt, Ernährungsberater, Apotheker oder auch den Hersteller fragen – Bei Internet-Anbietern, vor allem von außerhalb der EU, vorsichtig sein – Informationen dazu gibt es unter www.bll.de (Seite des Bundes für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde) (djd).

………………

Leben wir Vitalität und Fitness?

Fühlen wir uns rundum wohl in Ihrer Haut und sind allen Anforderungen des täglichen Lebens gewachsen, ohne am Ende des Tages erschöpft, müde und ausgelaugt zu sein? Steht uns noch die Energie und Ausdauer zur Verfügung die wir von früher kennen?

Natürlich sind Nahrungsergänzungen kein Ersatz für eine vielseitige Ernährung, aber es kann sinnvoll und nützlich sein, die tägliche Nahrung mit natürlichen Qualitätsprodukten zu unterstützen.

Die Kampagne 5 mal am Tag Obst und Gemüse essen wurde ins Leben gerufen, weil die Ernährung sehr vieler Menschen im Alltag nicht optimal ist. Obwohl vielen Menschen bewusst ist, dass wichtige Nährstoffe unentbehrlich sind, stellt sich ihnen oft die Frage, wie man seine Nahrung wirksam ergänzen kann.

Aufgrund dieser Unsicherheit gibt es eine Empfehlung, welche den Einstieg in eine sinnvolle Ergänzung erleichtern kann. Wichtig ist eine entsprechende tägliche Grundversorgung, die auch den Zellschutz integriert. Diese Kombination ist bei einer abwechslungsreichen Ernährung ausreichend, um den am häufigsten auftretenden Nährstoff- bzw. Vitalstoffbedarf zu decken.

Selbstverständlich ist eine Grundversorgung nicht das A und O, da jeder Mensch seine individuellen Bedürfnisse hat und unterschiedlichen Anforderungen ausgesetzt ist, aber ohne ein solides Fundament nützt es wenig mit Spezialprodukten zu beginnen.

Lerne 2 Möglichkeiten kennen die Dir helfen wieder in deine Kraft zu kommen. Sie sind lebensverändernd. Du kannst dein Immunsystem stärken, bist nicht mehr müde oder abgeschlagen, verlierst ein paar ungewollte Kilos, bist fitter und siehst jünger aus. Ausserdem können sie Dir helfen freier und unabhängiger zu sein.

 

…………..

 

2 Kommentare

  1. Christie

    Interessanterweise nehmen gerade die Menschen besonders häufig Nahrungsergänzungsmittel, die sich ohnehin bewusst und ausgewogen ernähren.

    Antworten
  2. Caithy

    Es gibt Menschen, für die bestimmte NEM hilfreich sein können und auch empfohlen werden: Menschen mit eingeschränkter Ernährung (etwa vegane Ernährung oder strenge Diäten) oder verschiedenen Erkrankungen. Ältere Menschen, da im höheren Alter die Nährstoffe nicht mehr so effizient aufgenommen werden,

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hinweis Links, die wir mit einem * gekennzeichnet haben sind Affiliate Links | Werbung. Wir bekommen bei einem Kauf nach einem Klick auf einen solchen Link eine Provision, die aber keinen Einfluss auf Ihren Kaufpreis hat. Wir verlinken ausschließlich Produkte, Dienstleistungen und Seiten von denen wir selbst überzeugt sind.