Wie entstehen Hitzewallungen bei Frauen?

Für Infos auf das Bild klicken

Wenn im beruflichen Meeting plötzlich der Schweiß aus allen Poren bricht, man in der U-Bahn knallrot anläuft und sich die Jacke herunterreißt oder nachts im Bett klitschnass aus dem Schlaf hochschreckt, ist das extrem unangenehm: Fragt man Frauen, worunter sie in den Wechseljahren am meisten leiden, so stehen Hitzewallungen ganz oben auf der Liste.  63 Prozent nannten in einer aktuellen forsa-Umfrage vor allem diese Beschwerde, 55 Prozent gaben als Hauptproblem die häufig dazugehörenden Schweißausbrüche an.

 

Pflanzliche Präparate bevorzugt

Diese beiden Symptome sollten deshalb bei der Behandlung von Wechseljahresbeschwerden im Fokus stehen. Zumal sie sich, wie eine Studie der Dresdner Uniklinik gezeigt hat, besonders zuverlässig mit der hormonellen Umstellung in Verbindung bringen lassen. Doch auch über den Aspekt der “Hitze” hinaus empfinden viele Frauen das Klimakterium als sehr belastend: 59 Prozent der von forsa befragten Frauen gaben an, unter Schlafstörungen zu leiden, die übrigens oft auf nächtliche Hitzewallungen zurückzuführen sind. 46 Prozent klagen über Stimmungsschwankungen und 40 Prozent über eine Gewichtszunahme.  Und für alle Betroffenen stellt sich die Frage nach der richtigen Behandlung. Während eine Hormonersatztherapie der Umfrage zufolge nur für knapp jede zehnte Frau die Wunschtherapie darstellt, bevorzugen 72 Prozent pflanzliche Präparate. Studien zufolge gut wirksam und verträglich ist etwa die sibirische Rhabarberwurzel in “femiloges” Tabletten. Hormontypische Nebenwirkungen wie Spannungsgefühle in der Brust oder Veränderungen von Brustgewebe und Gebärmutterschleimhaut wurden hier nicht beobachtet.

 

Luftige Kleidung, Sauna und Sport

Empfehlenswerte Maßnahmen gegen Hitze und Co. sind außerdem luftige Kleidung in mehreren flexibel ablegbaren Schichten, Wechselduschen, Sport und Saunagänge. Sie können dem Körper helfen, seine gestörte Temperaturregulation wieder in den Griff zu kriegen. (djd).

 

Wie entstehen Hitzewallungen?

(djd). Exakt sind die Ursachen von Hitzewallungen noch nicht geklärt. Es wird aber vermutet, dass der fallende Östrogenspiegel Auswirkungen auf das Temperaturregelungszentrum im Gehirn hat.  Dann wird schon bei einem leichten Anstieg der Körpertemperatur das Signal “zu heiß” gegeben, und die Blutgefäße der Haut werden weit gestellt (Vasodilatation), um Wärme nach außen abzugeben. Dies macht sich als Hitzegefühl bemerkbar, oft auch mit Rötung und Schwitzen. Pflanzliche Mittel wie “femiloges” können dann lindernd wirken.

…………………

Leben wir Vitalität und Fitness?

Fühlen wir uns rundum wohl in Ihrer Haut und sind allen Anforderungen des täglichen Lebens gewachsen, ohne am Ende des Tages erschöpft, müde und ausgelaugt zu sein? Steht uns noch die Energie und Ausdauer zur Verfügung die wir von früher kennen?

Natürlich sind Nahrungsergänzungen kein Ersatz für eine vielseitige Ernährung, aber es kann sinnvoll und nützlich sein, die tägliche Nahrung mit natürlichen Qualitätsprodukten zu unterstützen.

Die Kampagne 5 mal am Tag Obst und Gemüse essen wurde ins Leben gerufen, weil die Ernährung sehr vieler Menschen im Alltag nicht optimal ist. Obwohl vielen Menschen bewusst ist, dass wichtige Nährstoffe unentbehrlich sind, stellt sich ihnen oft die Frage, wie man seine Nahrung wirksam ergänzen kann.

Aufgrund dieser Unsicherheit gibt es eine Empfehlung, welche den Einstieg in eine sinnvolle Ergänzung erleichtern kann. Wichtig ist eine entsprechende tägliche Grundversorgung, die auch den Zellschutz integriert. Diese Kombination ist bei einer abwechslungsreichen Ernährung ausreichend, um den am häufigsten auftretenden Nährstoff- bzw. Vitalstoffbedarf zu decken.

Selbstverständlich ist eine Grundversorgung nicht das A und O, da jeder Mensch seine individuellen Bedürfnisse hat und unterschiedlichen Anforderungen ausgesetzt ist, aber ohne ein solides Fundament nützt es wenig mit Spezialprodukten zu beginnen.

Lerne 2 Möglichkeiten kennen die Dir helfen wieder in deine Kraft zu kommen. Sie sind lebensverändernd. Du kannst dein Immunsystem stärken, bist nicht mehr müde oder abgeschlagen, verlierst ein paar ungewollte Kilos, bist fitter und siehst jünger aus. Ausserdem können sie Dir helfen freier und unabhängiger zu sein.

 

…………

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hinweis Links, die wir mit einem * gekennzeichnet haben sind Affiliate Links | Werbung. Wir bekommen bei einem Kauf nach einem Klick auf einen solchen Link eine Provision, die aber keinen Einfluss auf Ihren Kaufpreis hat. Wir verlinken ausschließlich Produkte, Dienstleistungen und Seiten von denen wir selbst überzeugt sind.